Archiv

Ehrensold ist Ehrensache

Meine lieben Wutbürger. Ihr langweilt mich! Erst wollt ihr mich unbedingt aus dem Amt haben, dann gönnt ihr mir diesen kleinen Ausgleich nicht!? Ich will doch nur knapp 200.000 Euro (in Worten Zweihunderttausend) Euro, eine Sekretärin, ein Auto mit Fahrer und ein Büro! Das kostet euch neidischen Steuerzahler doch monatlich nicht mal 40.000 Euro (in ... Weiterlesen...

…das habt ihr nun davon

Jetzt bin ich weg vom Fenster. Zurückgetreten, nur weil ich Strausscher-Amigo-Manier die Vorteilsnahme als Grundrecht jeden Politikers erachte. Liebes Volk, ich bin enttäuscht von euch, und kümmere mich jetzt wohin ich verschoben werde, und wie ich dem Steuerzahler zukünftig nicht so medail auffällig zur Last falle. Mal sehen man mich nicht im Europaparlament neben Edmund ... Weiterlesen...

Witze auf Kosten von Oberbürgermeistern?

Also wertes Fußvolk, jetzt ist aber langsam mal genuch! Auch wenn ich ein humorvoller Mensch bin, aber das was da bei http://www.spiegel.de/spam/ jetzt von Martin Sonneborn wieder so verbrochen wurde, ist ja auf unterster Schiene des öffentlichen Diskurses. Ich protestiere, und wünsche mir endlich, dass Gras über mein Vergangenheitsendlager wachsen möge! Als Oberoberbürgermeister habe ich auch das ... Weiterlesen...

Warum in aller Welt tut Christian Wulff McAllister das an? Warum lassen sie ihn weiter in die völlig falsche Richtung laufen…

…so ist es gerade beim Spiegel zu lesen? Warum ein Bundespräsident das tut? Na warum wohl? Weil er Amt klebt wie  die Schmeissfliege an der Sch… Und auch an diesem sonnigen und eiskalten Tag kann ich als Präsident nur eiskalt sagen: Was Volk, ein par wenige Parteikollegen und sonstige, ehemalig Vasallen und andere denken tangiert ... Weiterlesen...

Vorteilsnahme? Was ist das?

Also liebes (oder soll ich sagen lästiges?) Volk da draussen. Es mag ja sein, dass ihr mich nicht mehr im Amt sehen wollt. Aber ich bin halt Präsident, und da wie ihr wisst zum einen alles an mir abperlt, zum anderen mein Spitzname ja u.a. auch Christian Teflon ist lasst mich doch endlich in Ruhe. ... Weiterlesen...

Huch, ich bin ja immer noch Präsident? Wird mein Spitzname Jack Teflon werden?

Ja, ich Jack Wulffskin bin immer noch Präsident. Und so muss es auch sein. Denn ich streben den Weltmeistertitel an, und daher mutiere ich mit Hilfe einer Teflonschicht auf meiner eh schon dicken Haut zum absoluten Amtskleber. Und da ich mich schon seit Wochen mit allerlei Vorwürfen aus allerlei Richtungen rumschlagen muss, verschliesse ich auch ... Weiterlesen...

Ihr Volk solltet euch was schämen!

…da nutze ich meine Zeit zwischen Wohlfahrtsmarken und dem Studium der Hypothekenzinsen um mich auf Twitter zu informieren, was es zum Hashtag #Wulff hoffentlich alles nicht mehr zu finden gilt, da ich doch darauf setze, dass ganz viel brauner Afghane oder anderes Gras über die Sache wächst, und was muss ich da alles lesen? Frechgeist ... Weiterlesen...

Das sozialmediale Prekariat und die Langeweile

Als Präsident bin ich verwundert ob des ausgelassenen und unzensierten Schmähtums in den “sozialen Medien”. Für mich als Präsident ist das eher a-sozial (anaolog-sozial), was wir besseren Politmenschen hier so lesen. Und anstatt dass sich das Volk mit niederen Filmen im Kino von der Realität im politischen Geschehen ablenken lässt, vergeudet es seine Zeit, und ... Weiterlesen...

 

nach oben 

Copyright © 2012 - 2017 Jack Wulffskin | Anmelden